22
Sep

Newsletter – Issue #1

Ich habe früher einen wöchentlichen Newsletter geschrieben und trotz sehr gutem Feedback damit aufgehört. Warum? Es war eine Mischung aus zu wenig Zeit für Konsistenz und falschem komplexen Newsletter-Tool bzw. Technik. Ich habe seit den letzten Wochen den starken Wunsch entwickelt, wieder einen Newsletter zu starten, da ich sehr gerne schreibe, interessante Links teile und noch mehr Menschen inspirieren möchte. Manchmal lässt man Dinge, und wenn man merkt, dass sie einem gut getan und Spaß gemacht haben, fängt man diese wieder nach einer gewissen Zeit an – that’s life.

Auch habe ich mir sehr viel Gedanken darüber gemacht, in welcher Sprache ich den Newsletter verfassen soll. Dazu habe ich auf linkedin eine Umfrage erstellt – vielen Dank an alle, die teilgenommen haben. Klarer Favorit war eine deutsche und eine deutsch-englische gemischte Ausgabe. Ich werde über die gemischte Ausgabe nachdenken, um einen guten Weg zu finden, wie diese aussehen könnte. Ich freue mich auf jedes Feedback dazu, um ständig zu verbessern.

Im Deutschen habe mich für das respektvolle „Du“ entschieden. Ich fühle mich damit wohler und denke, mit der Verwendung von „Du“ Distanz zu den Lesern abbauen zu können.

 


Social Collaboration Maturity Benchmark Report

In der ersten Ausgabe möchte ich mich dem neuesten Social Collaboration Maturity Benchmark Report von OrangeTrail und knowman widmen. Die Studie zeigt, wie gut Unternehmen Plattformen und Technologie zur Zusammenarbeit einsetzen. Es nahmen 34 große Organisationen aus 13 Ländern teil, die über 1,5 Millionen Arbeitnehmer vertreten.

Hier einige Insights, die ich persönlich erstaunlich finde:

  • Laut der Studie verwenden die meisten Organisationen Kollaborationsplattformen nicht voll umfänglich und replizieren nur alte Arbeitsweisen. „23% of organisations see their collaboration platform as a waste of resources or as simply a nice thing to have. On the other hand, the exact same number of organisations consider it an extremely valuable tool, fundamental to their operation.“
  • Im Allgemeinen haben viele Führungskräfte die soziale Kommunikation über Plattformen und Plattformen generell als Führungsinstrumente noch nicht für sich entdeckt
  • Teams nutzen Plattformen oder Tools für den Austausch und das Übermitteln fertiger Tasks, aber selten mit der Absicht, Ergebnisse gemeinsam zu reflektieren und daraus zu lernen
  • Über die Hälfte der User nutzen Plattformen oder Tools weder zum Vernetzen noch zum Wissensaustausch
  • 16% führen sinnvolle und ergebnisorientierte Dialoge und haben eine strukturierte Herangehensweise, Tools zu nutzen. Diese User berichten über ein insgesamt höheres Engagement und Motivation im Team.
  • Nur wenige Unternehmen verfügen über KPIs zum Einsatz von Tools, um das Business voranzubringen

 

Vielen Dank an Hayate Ait Bouzid, die mir Studie zugeschickt hat! Ihr findet Hayate hier auf linkedin.

Hier kannst Du den Report downloaden.

 

Meine Einschätzung:

Meiner Erfahrung aus vielen Projekten nach werden Tools sehr oft falsch eingeführt. Im Vordergrund sollte nicht das Tool, sondern die Business Prozesse stehen, die unterstützt werden sollen. Des Weiteren mangelt es am Verständnis, welchen Nutzen Tools bringen können und wie diese in der Zusammenarbeit und zur Führung richtig eingesetzt werden.

Führungskräfte haben einen großen Einfluss, zum einen darauf wie Tools genutzt werden, zum anderen das Engagement im Digital Workplace hoch zu halten.

„As leaders start to see positive results from asking smart questions and the resulting interactions, they start to strategically plan interventions on the platform that will help them achieve their goals.“

Es gibt also noch sehr viel zu tun, um die notwendigen Digital Skills und Digital Leadership aufzubauen.

Wir haben durch corona die ersten wertvollen Schritte zur Digitalisierung getan. Digital collaboration und die Zusammenarbeit in virtuellen Teams ist jedoch weitaus mehr als das Abhalten von online Meetings. Corona hat wahrscheinlich die Unternehmen und die Art und Weise, wie wir zusammenarbeiten, für immer verändert. Jetzt gilt es daraus zu lernen und strategisch Business Prozesse und digitale Workflows zu optimieren. Dazu bedarf es einem tiefen Verständnis, wie Digital Collaboration, Plattformen und Tools das eigene Business voran bringen. It’s about becoming smarter!

 


Interessante Artikel, die ich diese Woche gelesen habe

zu Digitale Transformation, Virtuelle Teams, Digital Collaboration, Tools

7 Strategies for Promoting Collaboration in a Crisis
7 Strategies for Promoting Collaboration in a Crisishbr.org
Research-based advice for leaders.

A Noble Purpose Alone Won’t Transform Your Company
A Noble Purpose Alone Won’t Transform Your Companysloanreview.mit.edu
Leadership behaviors that build trust, purpose, and energy bolster collaboration and engagement.

Boost Team Performance by Matching Collaboration Tools to Workflows
Boost Team Performance by Matching Collaboration Tools to Workflowswww.cmswire.com
How well a team uses collaboration tools depends in part on how well that tool is suited to the team’s workflow process and working style.

The Neuroscience of Trust
The Neuroscience of Trusthbr.org
Management behaviors that foster employee engagement

Ces villes françaises où il fait bon télétravailler - Le Point
Ces villes françaises où il fait bon télétravailler – Le Pointwww.lepoint.fr

VIDÉO. La crise sanitaire a changé nos habitudes de travail et de vie, à tel point que les Français pourraient préférer les villes moyennes aux métropoles.

 


Virtual Team Heroes Podcast

Ich habe in den letzten beiden Wochen zwei super spannende Podcast-Interviews geführt.

Was sind die Anforderungen an das Lernen in der digitalen Arbeitswelt?
Interview mit Martin Strobel von Malik

Remote Work Culture: Wie unterscheiden sich Startups & Corporates?
Interview mit Osman Sacarcelik von Deloitte und Startup Grind Frankfurt

Post-Corona und neue Arbeitswelt: zurück zur Normalität oder Chancen nutzen?
Interview mit Nadia Harris von remoteworkadvocate.com

zu hören auf Apple Podcast und Spotify

 


Ask me anything: virtual teams & digital collaboration

Ich habe in meinem Kalender einige Termine für einen Austausch und Fragen rund um Führung und Zusammenarbeit in virtuellen Teams und Digitale Kollaboration frei gehalten. Einfach einen Termin aussuchen und deine Fragen stellen.

Hier buchen.

 


Neue Online Workshops

Ab September finden wieder Online-Workshops, um kritische Probleme in der digitalen und virtuellen Zusammenarbeit zu lösen, Prozesse und Workflows zu optimieren, Kosten zu senken und Commitment zu erzielen.

Hier findest du unser Workshop-Angebot.

 

 

Leave a Reply

drei × 4 =

You are donating to :

How much would you like to donate?
$10 $20 $30
Would you like to make regular donations? I would like to make donation(s)
How many times would you like this to recur? (including this payment) *
Name *
Last Name *
Email *
Phone
Address
Additional Note
paypalstripe
Loading...