Upskilling zur „Digital Fitness“

Für die digitale Arbeitswelt und die zukünftigen Anforderungen am Arbeitsplatz benötigen Führungskräfte und die Mitarbeitenden ein Update und Upskilling ihrer Fähigkeiten, die wir als Digital Fitness beschreiben. Digitalisierungs-Know-how wird oft mit Anwendungsfähigkeiten von Tools im gleichgesetzt. Es geht dabei weit mehr als das Wissen um die Nutzung von Technologie.

„Digital Fitness“ ist eine besondere Kombination aus Einstellungen, Verhaltensweisen, Fähigkeiten, Wissen, Methoden und Skills, um die Veränderungen und die Anforderungen der digitalen Arbeitswelt erfolgreich zu gestalten. Mit einer ausgeprägten Digitalen Fitness sind Führungskräfte und die Mitarbeitenden befähigt, in einem immer dynamisch werdenden digitalen Umfeld ungeplante und unvorhersehbare Ereignisse zu analysieren, neue Entscheidungsalternativen herzuleiten und neue Methoden in der Praxis umzusetzen. Sie verfügen über das Wissen für das Anwenden von Tools, um zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten und Probleme zu lösen.  Sie kennen die speziellen und wirkungsvollen Gestaltungskriterien für eine erfolgreiche digitale Zusammenarbeit und können diese für ihren eigenen Kontext und ihr Team adaptieren.

In allen Branchen und in allen Geschäftsbereichen ist die Verbesserung der digitalen Fähigkeiten der Mitarbeiter unabdingbar geworden. Digitale Fitness hilft dabei, schnell auf Veränderungen zu reagieren und besser im Wettbewerb zu bestehen.

Durch die Umstellung auf mehr digitale Interaktion und virtuelle Zusammenarbeit waren digitale Fähigkeiten noch nie so wichtig wie heute. Auch wenn nach der Pandemie Teil der Mitarbeitenden in die Büros zurückkehren, wird es keine vollständige Rückkehr zur alten Arbeitsweise geben. Diese funktioniert nicht mehr in der digitalen Zukunft. Es hat bereits ein umkehrbarer Mindset-Shift. Der Umgang mit digitalen Tools und die Veränderungsgeschwindigkeit werden weiter zunehmen.

Viele Unternehmen haben festgestellt, dass virtuelle Arbeitsumgebungen ein größeres Engagement der Mitarbeiter, ein besseres Aufgabenmanagement und eine bessere Skalierbarkeit ermöglichen. Leider hat dieser plötzliche Boom der digitalen Arbeit auch neue Herausforderungen mit sich gebracht. Sowohl die Mitarbeitenden als auch die Führungskräfte haben einen Skill-Gab an digitalen Fähigkeiten. Nur wenn Unternehmen durch gezieltes Upskilling in den Aufbau der digitalen Kompetenzen investieren, können sie wettbewerbs- und handlungsfähig bleiben, Talente langfristig binden und die digitale Transformation erfolgreich gestalten.

Während der Pandemie Früher reichte es aus, zu wissen, wie man mit Microsoft Office und Tools für Online-Meetings umgeht. Doch heute ist es unerlässlich, die digitalen Kenntnisse und Fähigkeiten der Mitarbeiter zu erweitern. Was ihnen fehlt, ist ein umfassendes Wissen und Verständnis der Prozesse, wie digitale Tools und Technologien zur Kommunikation und zum Erreichen der Geschäftsziele ihrer Organisation eingesetzt werden können. Die Mitarbeitenden müssen ihre digitalen Fähigkeiten verbessern, um effektiv mit Kollegen, Partnern und Kunden über verschiedene Medien und Kanäle zu interagieren und zusammenzuarbeiten.

 

Führen Sie eine Bedarfsanalyse durch

Mittels einer Bedarfsanalyse können Sie fundierte Entscheidungen darüber zu treffen, welche digitalen Skills die Führungskräfte und die Mitarbeitende am digitalen Arbeitsplatz benötigen und wo die Gaps für das Upskilling liegen:

  • Welche neuen digitalen Prozesse haben Sie kürzlich eingeführt?
  • Gibt es neue Aufgaben, die die Mitarbeitenden zum ersten Mal ausführen sollen?
  • Stellen Sie einen Rückgang der Produktivität, Effizienz oder Leistung in einem bestimmten Bereich Ihres Unternehmens fest?
  • Wie können die Mitarbeitenden in Veränderungen besser eingebunden werden?
  • Wie wirken sich digitale Kompetenzen auf die Rolle der Mitarbeitenden im Tagesgeschäft und auf die Betriebsabläufe und die Produktivität des Unternehmens?
  • Gibt es Dinge, die sich derzeit ändern, oder sind Änderungen geplant, die die sich auf die digitalen Fähigkeiten auswirken würden, die die Mitarbeitenden bei der Ausübung ihrer Aufgaben benötigen?

 

Verstehen Sie die digitalen Trends und den Einsatz von Technologie und Tools am Arbeitsplatz

Zu Digital Fitness gehört es, zum einen Technologietrends für sich und das Unternehmen einzuschätzen und zum anderen digitale Tools richtig einzuführen. Wenn Mitarbeitende die Tools kaum nutzen, sind häufig nicht die Tools sind das Problem, sondern das falsche Verständnis und Einsatz, weil Tools einfach Top-Down eingeführt werden. Sehr oft sind Mitarbeitenden von der Anzahl der Tools oder Kommunikationskanäle überfordert. Mehr Tools machen nicht produktiver. Ein klar strukturierter Digital Workplace, auf dem jeder weiß, wie zusammengearbeitet, wo welche Information zu finden sind und wo Wissen geteilt wird, umso mehr.

Analysieren Sie, wie digitale Technologien die Arbeitsweise beeinflusst und was dies für jeden Einzelnen bedeutet.

  • Welche Technologien und Tools am Arbeitsplatz benötigen wir, welche nicht oder nicht mehr?
  • Verwenden die Mitarbeitenden jetzt oder in Zukunft bestimmte Tools am Arbeitsplatz?
  • Welcher Tool-Mix macht uns produktiv?
  • Mit welchen Dingen haben die Mitarbeiter Probleme? Welche Arten von Ansätzen verfolgt Ihr Unternehmen, um diese Probleme zu lösen?
  • Welche Guidelines zur Toolnutzung setzen wir auf?
  • Wie können Tools als Führungsinstrument eingesetzt werden?

 

Lernen Sie die Besonderheiten der digitalen Kommunikation

Digitale Kommunikation folgt anderen Regeln als Kommunikation in Person. Digital Fitness bedeutet, die besten Kommunikationsstrategien für eine effektive Zusammenarbeit am digitalen Arbeitsplatz zu kennen, zu reflektieren und einzusetzen.

  • Was sind die Unterschiede der verschiedenen Kommunikations-Tools und Plattformen?
  • Welche Kommunikationskanäle setze ich wann ein?
  • Wie kann ich meine Intention auf Distanz ausdrücken?
  • Wie kann ich alle einbinden und wie bleibe ich verbunden?

 

Implementieren Sie eine effiziente und „gesunde“ digitale Arbeitsorganisation

Die digitale Zusammenarbeit erfordert eine angepasste Arbeitsorganisation (Faktor Zeit und Ort): Asynchrone Organisation sorgt für konzentriertes, störungsfreies Erledigen von Aufgaben nach eigenem Zeitplan, was die eigene Produktivität erhöht. Gemeinsame synchrone online Zusammenarbeit dagegen ist wichtig, um gemeinsam im Team Ideen zu generieren und Probleme zu lösen. Durch unverhältnismäßige asynchrone Arbeit droht das Team auseinanderzufallen. Zu viel Synchronität und ständiges „online“ sein überlastet nachweislich die Mitarbeitenden und führt zu Stress.

  • Was bedeutet für uns eine erfolgreiche digitale Kollaboration?
  • Wie finden wir eine gute Balance zwischen synchroner und asynchroner Zusammenarbeit und Kommunikation?
  • Wie werden wir den Anforderungen an die eigenen Prozesse und den Bedürfnissen der Mitarbeitenden gerecht?
  • Was braucht es, damit eine hohe Transparenz herrscht und alle auf dem Laufenden sind, ohne Überlastung zu erzeugen?

 

Entwickeln Sie ein Verständnis von Wohlbefinden am Arbeitsplatz

In der schnelllebigen dynamischen Arbeitswelt gewinnt das Thema „Mental Health“ und „Resilienz“ – die Anpassungsfähigkeit an Veränderungen – immer mehr an Bedeutung.

Digital Fitness bedeutet daher auch:

  • Verstehen und Wissen um die Einflussfaktoren und Hintergründe, warum digitales Arbeiten schnell zu Überlastung und Stress führt
  • Implementieren einer „gesunden“ digitale Arbeitsorganisation im Team zu
  • Entwickeln von Routinen für mentale Gesundheit
  • Schaffen einer Kultur von psychologischer Sicherheit, in der jeder über persönliche Präferenzen und Überlastung vertrauensvoll sprechen kann.
  • Erkennen der wichtigsten Merkmale und Techniken zur Verbesserung von Resilienz und persönlicher Anpassungsfähigkeit zu erkennen

Digital Fitness, die digitale Arbeitswelt und der damit einhergehenden Wandel beginnt mit dem richtigen Mindset. Es ist die Grundlage und ausschlaggebend für eine erfolgreiche Transformation. Mindset beschreibt in diesem Zusammenhang eine notwendige Grundhaltung, Denkweise, Überzeugungen für einen selbst, Herausforderungen anzunehmen, offen für Veränderungen zu sein und diese aktiv mitzugestalten und nicht an alten Gewohnheiten festzuhalten. Wir unterstützen Sie gerne. Sprechen Sie uns an.

Lesen Sie auch mein aktuelles und neues Buch „Digital-Fitness für Führungskräfte: Praxiswissen, Skills und Checklisten für die neue hybride Arbeitswelt“.

You are donating to :

How much would you like to donate?
$10 $20 $30
Would you like to make regular donations? I would like to make donation(s)
How many times would you like this to recur? (including this payment) *
Name *
Last Name *
Email *
Phone
Address
Additional Note
paypalstripe
Loading...