Day

April 1, 2016

9 Erfolgsfaktoren bei der Einführung von Social Collaboration

Immer mehr Unternehmen beschäftigen sich mit dem Begriff "Social Collaboration". Vernetztes Arbeiten ist im Trend und ist in aller Munde. Rund 90 Prozent aller Social Collaboration Projekte scheitern. Der Grund ist, dass die Implementierung von Tools allein reicht nicht, um zu einem erfolgreichen vernetzten Arbeiten und Wissenstransfer zu gelangen. Unternehmen müssen einige Hausaufgaben im Vorfeld der Einführung erledigen. Der Beitrag stellt sie neun wichtigsten Erfolgsfaktoren bei der Einführung von Social Collaboration Tools vor.

In 5 Schritten zum Performance Support

Der Begriff "Performance Support" steht für ein Konzept des "arbeitsplatznahen Lernens". Die Basis bilden die Geschäftsprozesse eines Unternehmens. Damit vorhandenes Wissen für die Prozessausführung wirklich nutzbar und hilfreich für den Mitarbeiter ist, sollte das Wissens- und Informationsmanagement, die Mitarbeiterentwicklung und das Lernen den Fokus auf den so genannten „Moment of Need“ richten. Das heißt, der Mitarbeiter wird direkt bei der Ausführung der Tätigkeit mit dem benötigten Wissen proaktiv unterstützt.

Reifegradanalyse: der Kompass für das Wissensmanagement

Wird Wissensmanagement als ein Managementsystem und als strategische Managementaufgabe verstanden, wird ein zuverlässiges Steuerungsinstrument benötigt, um geplante und durchgeführte Aktivitäten rund um dem Umgang mit Wissen innerhalb des Unternehmens zu überprüfen und zu managen. Dazu bedarf es zuallererst einer Bestandsaufnahme, in welchem Maß das Wissensmanagement innerhalb des Unternehmens ist.

You are donating to :

How much would you like to donate?
$10 $20 $30
Would you like to make regular donations? I would like to make donation(s)
How many times would you like this to recur? (including this payment) *
Name *
Last Name *
Email *
Phone
Address
Additional Note
paypalstripe
Loading...