23
Nov

4 Mythen der Präsenz-Zusammenarbeit

Kürzlich habe ich einen Artikel über vier Mythen der Präsenz-Zusammenarbeit gelesen. Hier sind meine Gedanken zu diesen Mythen und was Sie stattdessen tun können.

 

Mythos Nr. 1: Präsenz-Lernen ist effektiver.

Das ist ein Mythos, den ich als Workshop-Moderator und als Trainerin immer wieder höre: „Wie schade, dass wir uns nicht persönlich getroffen haben.“

Training scheint eine gute Rechtfertigung zu sein, Mitarbeitende zusammenzubringen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass virtuelles Lernen und der virtuelle Austausch genauso effektiv ist wie das Präsenz-Lernen. Hierzu bedarf es ein eigens gut konzipiertes Training- und Workshopkonzepts, das im virtuellen Raum das Lernen unterstützt.

 

Mythos Nr. 2: Präsenz-Veranstaltungen tragen zur Unternehmenskulturbildung bei.

Mir gefällt diese Definition von Kultur, die in dem Artikel gegeben wird: „Bei der Kultur geht es darum, wie wir zusammenarbeiten, wie wir uns zueinander verhalten sollen, welche Ziele wir gemeinsam verfolgen und wie wir auf Herausforderungen und Rückschläge reagieren.“

Meiner Meinung nach kann man das nicht in einer einzelnen Veranstaltung vermitteln und gestalten. Routinen, Gewohnheiten und Mechanismen, die eine gute Unternehmenskultur bilden, müssen in der täglichen digitalen Zusammenarbeit gelebt werden. Präsenz Events sind gut für Kick-offs, um Neuerungen in Gang zu bringen. Aber Kultur muss jeden Tag geschaffen und aufrechterhalten werden.

Führungskräfte entwerfen oft großartige Team-Bonding-Tage in Präsenz, verpassen es aber (oder wissen es nicht), die Kultur auf Distanz zu leben. Die Effekte aus dem Präsenz-Event verpuffen somit schnell. Sie müssen lernen, wie man eine digitale Arbeitskultur schafft und aufrechterhält, in der die Mitarbeitenden ihr Bestes geben und Teil davon sein wollen.

 

Mythos Nr. 3: Die Menschen brauchen eine Pause von ihren Bildschirmen.

Dies ist ein Kernproblem einer schlechten digitalen Arbeitsorganisation. Ich nenne dies die „Copy-and-Paste-Büroorganisation“ in einer virtuellen Arbeitsumgebung. Menschen hetzen von virtuellen Meetings zu virtuellen Meetings und versuchen, jede Aufgabe virtuell gemeinsam zu erledigen. Das führt dazu, dass man ausbrennt, wenn man den ganzen Tag vor dem Bildschirm sitzt.

Führungskräfte können dieses Problem nicht einfach dadurch lösen, dass sie Präsenz-Meetings anhängen. Vielmehr müssen Sie eine produktive, stressreduzierte und „gesunde“ digitale Arbeitsorganisation gestalten, in der synchrone und asynchrone Arbeit in einem guten Gleichgewicht stehen.

 

Mythos Nr. 4: Networking und Kontakte können nur persönlich geknüpft werden.

Ich kann für mich selbst sprechen, wenn ich sage, dass meine besten Freunde und Verbindungen auf Distanz sind und ich sie nur selten persönlich treffe. Es ist ein Schritt aus der Komfortzone, Menschen virtuell kennenzulernen und online ein Gespräch zu beginnen.

Man lernt dadurch, worum es beim Networking geht: denn wenn man sich nur auf Smalltalk beschränkt – was häufig in Präsenz-Veranstaltungen passiert, wird die Verbindung nicht besser. Beim Networking geht es darum, eine Verbindung zu Menschen zu finden (gleiche Interessen, Hobbys usw.) und sich gegenseitig zu helfen. Das sind echte Verbindungen fürs Leben.

 

Wann sollte man sich also treffen? Oder trifft man sich gar nicht?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass gelegentliche Treffen mit dem Team eine starke Wirkung auf das Vertrauen im Team haben können. Intensive persönliche Bootcamps helfen auch, komplexe strategische Aufgaben/Arbeiten voranzubringen. Aber bitte treffen Sie sich nicht, wenn das Problem in einer E-Mail oder einem Team-Chat gelöst werden kann.

Was denken Sie darüber? Kennen Sie andere Mythen? Wann treffen Sie sich persönlich? Ich würde mich freuen, von Ihren Erfahrungen zu erfahren.

Hier ist der Link zum Artikel im Harvard Business Manager.

Leave a Reply

13 + sieben =

You are donating to :

How much would you like to donate?
$10 $20 $30
Would you like to make regular donations? I would like to make donation(s)
How many times would you like this to recur? (including this payment) *
Name *
Last Name *
Email *
Phone
Address
Additional Note
paypalstripe
Loading...